EN / DE

Immer
in Bewegung

In all den Jahrzehnten haben wir eines gelernt: es gibt für alles eine Lösung

Engineering-Kompetenz seit 1919

Der Anfang der ZAE geht auf das Jahr 1919 zurück. In diesem Jahr wurde die Verzahnungsabteilung der Maschinenfabrik MAX KROENERT ausgegliedert und zu einem eigenständigen Unternehmen, der Zahnradfabrik Altona Elbe Hans Meyer Kommanditgesellschaft. Heute zählt ZAE zu den führenden Herstellern innovativer Lösungen der Antriebstechnik mit einem weltweiten Kundenstamm.

Die treibende Kraft. Seit 1919.

Um über viele Jahre Erfolg zu haben, muss man in Bewegung bleiben und mit den richtigen Menschen zusammenarbeiten. Unser 100 jähriges Jubiläum haben wir im September 2019 gefeiert. Wir danken unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern für ihr Vertrauen und ihren Einsatz. Ohne sie wäre die ZAE nicht da, wo sie heute ist.

Unsere Geschichte

1919

Mit Zahnrädern fängt alles an

ZAE entsteht aus der Verzahnungsabteilung der 1903 gegründeten MAX KROENERT Maschinenfabrik. Das erste Auftragsbuch:

1932

Ein Musterkoffer für den Außendienst

So präsentiert der Außendienst Kegelräder, Schraubenräder, Schneckenantriebe, Stirnräder, Gewinde- und Zahnstangen.

1952

Mehrstufiges Stirnradgetriebe für 50 PS

mit der Übersetzung 90:1. Außerdem werden große Stirnräder mit bis zu 5.000 mm Durchmesser hergestellt.

1955

Ein echter Meilenstein:
Das Schneckengetriebe

Für das Prinzip „Schneckengetriebe“ schwärmt sogar Hermann Kronseder von der Firma Krones.

1956

Von der Lohnfertigung zur Serienproduktion

ZAE war damals kein reiner Lohnfertiger mehr, sondern baut bereits komplette Getriebe, zum Teil in Serie.

1965

Das legendäre Deutz-Getriebe

Dieses in 4-Zylinder-Traktormotoren verbaute Getriebe wurde über viele Jahrzehnte an Deutz geliefert.

1968

Das Blockgehäuse erobert den Markt

Bei ZAE entsteht mit dem Blockgehäuse ein Standard-Getriebeprogramm mit vielen Varianten über diverse Anbauteile.

1972

Erfolgreich mit Schneckengetriebe

Das ZAE Schneckengetriebe wird Anfang der 70er in hoher Stückzahl in den Markt eingeführt und zu einem Erfolg.

1972

Generationswechsel im Unternehmen

Burkhard Meyer übernimmt die Geschäftsleitung und fokussiert die ZAE auf Komplettgetriebe und Blockgehäuse

2003-2008

Das Unternehmen stellt sich neu auf

In den Jahren 2003 bis 2008 wurden viele Gebäude der Unternehmensgruppe bei laufendem Betrieb erneuert.

2003

Stiftungen setzen sich für die Kinder-Onkologie ein

Um den familiären Charakter der ZAE auch künftig zu erhalten, werden 90% der Anteile sukzessiv in Stiftungen eingebracht. 

2019

ZAE SERVO-DRIVE  setzt neue Maßstäbe

2018 und 2019 entwickelt ZAE eine für höchste Ansprüche entwickelte Servo-Getriebebaureihe.

100 Jahre ZAE –
die Broschüre zum Download

Immer in Bewegung – so kann man die Geschichte von ZAE wohl am Besten umschreiben. Welche Ereignisse und Innovationen uns zu einem erfolgreichen mittelständischen Unternehmen und anerkannten Experten für innovative Antriebstechnik gemacht haben, entdecken Sie in unserer Jubiläumsbroschüre.

Download

Kundenspezifisches Engineering –
unsere Kernkompetenz

Die Entscheidung für einen (neuen) Antriebssystem-Partner will wohl überlegt sein. Unsere lange Erfahrung und ausgeprägte praktische Lösungskompetenz gibt Kunden in aller Welt die Sicherheit, mit ZAE den richtigen Partner gewählt zu haben. Ob leistungsstarke Standardgetriebe oder Sonderlösungen – wir nehmen jede Herausforderung an.

Mehr erfahren

Gemeinsam mehr bewegen –
unser Leitbild

Unsere Kunden erwarten zurecht die beste antriebstechnische Lösung. Für uns heißt das: wir müssen bei jedem Auftrag mit schnellem, präzisem, flexiblem und innovativem Output begeistern. Das gelingt mit einer Belegschaft, die fachlich zur Besten im Markt gehört und Tag für Tag gemeinsame Werte lebt.

Mehr erfahren

Kontaktaufnahme

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder einer individuellen Lösung? Sprechen wir darüber.

Kontaktformular

* Pflichtfelder, bitte ausfüllen